Was ist ein Implantat?

Was ist ein Implantat

Die Implantologie…

… ist heutzutage ein fester Bestandteil einer modernen Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde.
Die Implantologie bedeutet, das Ersetzen von verlorenen gegangenen Zähnen durch Zahnimplantate.
Aus zahnmedizinischer Perspektive bedeutet es das Setzen künstlicher Zahnwurzeln in den Kieferknochen. Implantate bestehen heute hauptsächlich aus exzellentem und verträglichem Titan oder Keramik.
Zahn-Implantate übernehmen die natürliche Funktion von Zahnwurzeln und dienen somit als Basis für den künstlichen Zahnersatz. Dieser Zahnersatz kann entweder eine Brücke, Krone oder Prothese sein.
Implantate können bei einzelnen Zähnen sowie auch bei einem kompletten zahnlosen Kiefer eingesetzt werden. Ein weiterer Vorteil der Implantologie ist es, dass Implantate auch bei einem geringen Knochenangebot eingesetzt werden können. Dafür ist eine Vorbehandlung mit geeigneten Knochenaufbaumaßnahmen nötig.